FAQ

(Umgeleitet von FrontPage)

Fragen und Antworten zu hörsport#

Fragen zum hörsport Konzept

Fragen zum Training mit hörsport

Fragen zur Technik

Fragen zur Bezahlung


Fragen zum Konzept#

Was bringt mir hörsport?#

hörsport ist ein gesundheitsorientiertes Muskeltraining, das auf sportwissenschaftlichen Erkenntnissen basiert. Wir setzen auf einen schonenden Muskelaufbau. Gelenke und Rücken werden beim Training so wenig wie möglich belastet (1, 11, 16). Wenn du regelmäßig mit hörsport trainierst, werden deine Muskeln stärker, größer und widerstandsfähiger. Außerdem erhöhst du deine Beweglichkeit. Du bringst dein Herz-Kreislauf-System in Gang und reduzierst deinen Körperfettanteil. Außerdem tust du etwas für deine Psyche: hörsport baut Stress ab und hebt die Stimmung.

zurück zur Übersicht

Auf welchem Konzept basiert das hörsport-Training?#

hörsport basiert auf dem Konzept des „sanften“ Krafttrainings (8) - ein gesundheitsorientiertes Fitness-Krafttraining, bei dem die einzelnen Übungen nicht bis zur Erschöpfung wiederholt werden. Studien haben gezeigt, dass dieses Training effektiv ist ohne dabei, wie klassisches Training, Gelenke und Rücken zu belasten. Deshalb kannst Du mit hörsport auch nicht nur eine gewisse Zeit lang trainieren, wie es die meisten Fitness-Programme vorsehen, sondern eigentlich dein ganzes Leben. Mit hörsport verbesserst du dauerhaft deine Maximalkraft und Kraftausdauer. (5, 6, 8, 15, 18, 20).

zurück zur Übersicht

Bekomme ich vom Trainieren dicke Muskeln?#

Das hängt ganz von deinem gewählten Trainingsziel ab. Zwar hast du mit hörsport die Möglichkeit, deine Muskeln gezielt zu vergrößern. Dennoch braucht sich niemand vor übermäßigem Muskelwachstum zu fürchten. Es kommt eben ganz auf das Trainingsziel an, das du dir auswählst: Du kannst mit hörsport sowohl an Muskeln zulegen, als auch deine Silhouette verschlanken.(5, 6).

zurück zur Übersicht

Brauche ich Vorkenntnisse für das hörsport-Training?#

Nein. Egal, ob du noch nie trainiert hast oder regelmäßig im Fitness-Studio Gewichte stemmst: hörsport ist für alle! Und dank unseres individuellen Zugangs berücksichtigt hörsport deine ganz persönlichen Sport- und Fitness-Erfahrungen.

zurück zur Übersicht

Was spricht gegen ein Training mit hörsport?#

Da hörsport ein gesundheitsorientiertes Fitness-Programm ist, spricht in der Regel nichts gegen ein Training. Für den Fall jedoch, dass du chronische Krankheiten hast oder an Herz-Kreislauf-, Rücken- oder Gelenkproblemen leidest, musst du vor einem Training mit hörsport einen Arzt zu Rate ziehen, ob er dir das hörsport-Training empfehlen kann. hörsport kann gesundheitliche Einschränkungen nicht berücksichtigen! Und natürlich solltest du nicht trainieren, wenn du akut krank bist. Bei einer Erkältung lieber ins Bett als auf die Trainingsmatte!

zurück zur Übersicht

Kann ich neben dem hörsport-Training auch anderen Sport treiben?#

Ja, natürlich. hörsport ist eine gute Ergänzung zu anderen Sportarten, wie Joggen, Squash, Fußball oder Jazz Dance. Allerdings solltest du hörsport nicht machen, wenn du gerade ausgepowert vom Training kommst, sondern, wenn du ausgeruht bist. Gib deinen Muskeln etwas Zeit.

zurück zur Übersicht

Wie hoch ist die Verletzungsgefahr beim hörsport-Training?#

Gering, da wir auf ein schonendes Muskeltraining setzen. Die Belastungen auf den Stütz- und Bewegungsapparat, auf das Herz-Kreislauf-System sowie auf das Hormonsystem sind deutlich geringer als bei einem Programm, bei dem du deine Muskeln bis zur Schmerzgrenze trainierst. (2). Außerdem geben wir dir während des Trainierens laufend Tipps, wie du die Bewegung möglichst nachsichtig ausführst.

zurück zur Übersicht

Welche Geräte benötige ich für das hörsport-Training?#

Alles, was du zum Trainieren brauchst, findest du in deinem Haushalt: zum Beispiel ein Besenstiel, ein Stuhl oder ein Handtuch. Anstelle von Hanteln reichen auch mit Wasser gefüllte 1,5 Liter Flaschen.

zurück zur Übersicht


Fragen zum Training#

Wann beginnt mein Training und wie lange dauert es?#

Dein Training beginnt mit dem Tag deiner Anmeldung und geht so lange du es willst. hörsport ist kein kurzfristiges Fitness-Programm, sondern langfristig angelegt. Je länger du mit hörsport trainierst, desto nachhaltiger profitierst du davon.

zurück zur Übersicht

Wie oft soll ich trainieren?#

Idealer Weise trainierst du zwei Mal in der Woche. Du solltest mindestens einmal pro Woche trainieren und nicht häufiger als dreimal wöchentlich. Häufiger bringt nichts. Denn Muskeln brauchen Zeit. Um zu wachsen, müssen sie sich regenerieren können. (12, 13, 19, 21).

zurück zur Übersicht

Kann ich auch an aufeinanderfolgenden Tagen trainieren?#

Ja. Du bestimmst deine Trainingstage selbst. Damit du allerdings auf die im Krafttraining geforderten 48 Stunden Erholung (10) kommst, empfehlen wir dir, dein Training gleichmäßig über die Woche zu verteilen.

zurück zur Übersicht

Wie lange dauert eine Trainingseinheit?#

Bei hörsport kannst du die Dauer deines Trainings selbst wählen: Du entscheidest, ob Du 20, 30 oder 45 oder 60 Minuten trainierst. Du kannst aber auch den Button "optimale Trainingsdauer" wählen. Dann errechnet unser Programm die Trainingsdauer, die für dein Trainingsziel und -niveau aktuell ideal ist. Mit zunehmendem Trainingsniveau wird das Training tendenziell länger werden.

zurück zur Übersicht

Kann ich auch länger/kürzer trainieren?#

Ja. Es gibt zu jedem Trainingszeitpunkt ein kleines Kontinuum für die verschiedenen Belastungsparameter (wie z.B. Satz- oder Wiederholungszahl). Du hast die Möglichkeit, vor dem Training deine Wunschzeit zu wählen. hörsport berücksichtigt diese Angaben bei der Neuberechnung deines Trainings.

zurück zur Übersicht

Wie ergeben sich die Pausenzeiten im Training?#

hörsport errechnet für dein persönliches Training die optimalen Pausenzeiten. Dabei sind die Pausen zwischen zwei Übungen nur sehr kurz, da unterschiedliche Muskelgruppen beansprucht werden. Bei mehreren Sätzen von einer Übung sind die Pausen etwas länger, damit sich so die beanspruchte Muskulatur vor dem nächsten Durchgang etwas erholen kann.

zurück zur Übersicht

Wer überprüft, ob ich die Übungen richtig mache?#

In erster Linie du selbst. Aber hörsport begleitet dich mit genauen Beschreibungen präzise durch das Training. Im Training werden dir die einzelnen Übungen mit einer Ausgangsposition und einer Bewegungsausführung erklärt. Während du übst, erhältst du ständig Tipps und Erinnerungen, worauf du achten sollst.

zurück zur Übersicht

Muss ich die Tageszeit für das Training beachten?#

Nein. Mit hörsport bist du zeitlich absolut flexibel und kannst trainieren, wann du möchtest. Kleiner Tipp: Am späten Vormittag und am frühen Abend bist du besonders leistungsfähig.

zurück zur Übersicht

Kann ich trainieren, wenn ich Muskelkater habe?#

Wenn du Muskelkater hast, raten wir dir von einem Training ab. Muskelkater tritt meist bei sehr starken Belastungen, ungewohnten Bewegungen oder nach langen Trainingspausen auf. Die Ursache hierfür sind kleine Verletzungen innerhalb der einzelnen Muskelzellen (4). Statt eines kompletten Trainings empfehlen wir dir bei Muskelkater ein selbständiges leichtes Durchbewegen und Dehnen der betroffenen Muskulatur.

zurück zur Übersicht

Muss ich die Erwärmung und/oder das Cool-Down machen?#

Nein. Wir raten dir aber trotzdem, dich vor dem Training ausreichend zu erwärmen und am Ende die belasteten Muskeln leicht zu dehnen. Um den Körper auf die trainingsbedingten Belastungen vorzubereiten und potentiellen Verletzungen vorzubeugen, ist es sehr wichtig, den Körper vor dem Training auf „Betriebstemperatur“ zu bringen. Zum Abschluss des Trainings leitet ein Cool-Down die notwendige Regenerationsphase ein. Ein netter Nebeneffekt dabei ist, dass sich durch Cool-Down-Übungen die Regenerationsphase verkürzt (2, 14).

zurück zur Übersicht

Kann ich Übungen weglassen oder überspringen?#

Ja. Du kannst Übungen auslassen, zum Beispiel wenn du sie als zu schwer oder zu leicht empfindest oder sie dir nicht gefallen. Gib uns am besten Feedback, damit wir deine Wünsche beim Erstellen deines nächsten Trainingsplans berücksichtigen können.

zurück zur Übersicht

Wie wird mein Trainingsplan zusammengestellt?#

Dein Trainingsplan wird individuell für dich zusammengestellt. Anhand deines Trainingsziels, deines Fitnesslevels und deiner Vorerfahrungen wählt hörsport aus einem umfangreichen Katalog für dich die passenden Übungen aus und ordnet sie in einer sinnvollen Reihenfolge an.

zurück zur Übersicht

Muss ich auf meinen Puls achten?#

Nein. Im Gegensatz zu einem Ausdauertraining (wie zum Beispiel mit dem Adidas miCoach) ist das Training mit hörsport unabhängig von der Herzfrequenz. Das Programm steuert die Trainingsbelastung anhand deines subjektiven Anstrengungsempfindens (3).

zurück zur Übersicht

Wann werde ich die ersten Trainingserfolge sehen?#

Als Anfänger wirst du bei regelmäßigem Training bereits in den ersten zwei Wochen feststellen, dass deine Muskeln stärker werden. Die Übungen vom Anfang deines hörsport-Trainings wirst du als leichter empfinden. Zudem können die Werte für Herzfrequenz und Blutdruck im Ruhezustand leicht absinken. Dadurch werden dir auch anstrengende Alltagsaktivitäten zunehmend leichter fallen (9, 17).
Hast du zu Beginn schon einen guten Trainingsstatus, werden die Erfolge nicht mehr so hoch ausfallen und später erreicht werden.

zurück zur Übersicht

Kann ich auch mit mehreren Personen zusammen trainieren? Können dann auch andere Personen nach meinem hörsport-Trainingsplan Sport treiben?#

Ja. Trotzdem empfehlen wir anderen Teilnehmern sich ein eigenes Trainingsprogramm erzeugen zu lassen, da dein Training ausschließlich für dich konzipiert wurde, und von daher für andere Menschen nicht so effizient ist.

zurück zur Übersicht

Wie lange kann ich mein aktuelles Training herunterladen?#

Dein aktuelles Training lässt sich so lange herunterladen bis du dir ein neues Training vom Programm generieren lässt. Sobald du dein neues Training hast, ist das alte nicht mehr aufrufbar.

zurück zur Übersicht

Benötige ich für das Training spezielle Kleidung?#

Nein. Wir empfehlen dir aber leichte und bequeme Kleidung für das Training.

zurück zur Übersicht

Kann ich mit hörsport auch im Park trainieren?#

Mit hörsport kannst du an jedem Ort trainieren. Einfach deinen MP3-Player und die nötigen Gerätschaften in die Tasche und ab ins Grüne.

zurück zur Übersicht

Muss ich meine Ernährung speziell auf das Training umstellen?#

Nein. Das hörsport-Training erfordert keine besondere Ernährungsumstellung. Wir empfehlen dir eine gesunde, ausgewogene Ernährung, bei der die Energiezufuhr möglichst nicht oder nur geringfügig den Tagesenergiebedarf überschreitet.

zurück zur Übersicht

Ich habe noch eine weitere Fragen zum Training, an wen kann ich mich wenden?#

Wenn du deine Frage in unserem Forum stellst, bekommst du eine schnelle Antwort. Möglicherweise wurde deine Frage dort vorher schon einmal beantwortet, es lohnt sich also, dort ein wenig zu stöbern. Du kannst dich auch direkt an Olaf, unseren Sportwissenschaflter (olaf@hoersport.de) wenden. Er hilft dir bei allen Fragen rund um das hörsport-Training.


Fragen zur Technik#

Was sind die technischen Voraussetzungen für hörsport? #

Um hörsport nutzen zu können brauchst du einen DSL Internetzugang und einen aktuellen Webbrowser, wie z.B. Firefox ab Version 3, Internet Explorer ab Version 8 oder Safari ab Version 4. Mit anderen Browsern und mobilen Geräten kann es Probleme geben.

zurück zur Übersicht

Wie funktionieren Videos auf iPad? #

Der Safari-Browser auf dem iPad kann leider immer nur eine Multimedia-Datei gleichzeitig abspielen. Das hat Apple so bestimmt, damit es niemals ruckelt. Darum können wir die Übungsvideos nicht gleichzeitig mit dem Audio abspielen. Aber der Swifter-Browser aus dem AppStore kann das. Deshalb kann er hörsport genauso gut wie ein normaler Browser am PC abspielen.

zurück zur Übersicht

Wie kann ich meinen Trainingspodcast herunterladen? #

Dein Training kannst du dir als MP3-Datei runterladen und auf dein Smartphone, iPod oder anderen MP3-Spieler übertragen

  • Mit Firefox für Windows:

Auf deiner Trainingsseite kannst du dir über den Link „Mp3-File runterladen“ dein Training als Podcast herunterladen. Beim Anklicken des Download-Buttons geht ein Pop-up auf. In dem Pop-up klickst du auf "Speichern", um die Audiodatei in deinem Download-Ordner zu speichern. Nach erfolgreichem Download findest du die Datei in deinem Download-Ordner.

  • Mit Internet Explorer für Windows

Auf deiner Trainingsseite kannst du dir über den Link „Mp3-File runterladen“ dein Training als Podcast herunterladen. Beim Anklicken des Download-Buttons startet automatisch der Windows Media Player, und spielt das Training ab. Falls du den Windows Media Player nicht benutzen möchtest, klicke auf der Trainingsseite mit der rechten Maustaste auf „Mp3-File runterladen“. In dem Menü wählst du "Ziel speichern als". Damit lädst du die Trainingsdatei auf deinen Rechner.

  • Mit Safari für Mac OS:

Auf der Trainingsseite gehst du auf den Link „Mp3-File runterladen“, damit startet in Safari ein Player, der das Training abspielt. Klicke in diesem Player ganz rechts auf das nach unten geöffnete Dreieck - das ist das Player-Menü. Dort wählst du "Ziel speichern als", damit wird das Training auf deinen Rechner geladen und bei iTunes gespeichert. Falls du dein Training nicht sofort beginnen möchtest, kannst du unter iTunes den Podcast stoppen und zu einem anderen Zeitpunkt abspielen.

Du kannst alternativ auch mit Rechts-Klick auf den Link „Mp3-File runterladen“ das Kontext-Menu aufrufen und dann mit dem Punkt „Ziel speichern unter“ das Training speichern. Wenn deine Maus nur eine Taste hat oder du ein Trackpad benutzt, dann ist das Kontext-Menu auch mit Ctrl-Klick zu erreichen.

  • direkt mit dem iPhone / iPad

das geht leider nicht, das hat Apple unterbunden. Du kannst dir aber das Training auf deinem PC runterladen und dann mit iTunes synchronisieren.

zurück zur Übersicht

Ich kann mein Training nicht herunterladen, bei mir erscheint stattdessen eine Seite mit komischen Buchstaben#

Manche Browser erkennen unseren Trainingspodcast leider nicht als Audio-Datei. Wenn du in solch einem Fall auf den den Link „Mp3-File runterladen“ klickst, um dein Training herunterzuladen, zeigt dein Browser dir deinen Trainingspodcast am Bildschirm als Text an. Da das natürlich nicht geht, erscheinen viele komische Zeichen. Du kannst dein Training natürlich trotzdem runterladen. Klicke mit der rechten Maustaste (Mac: CTRL + klick ) auf den Link und wähle die Option "Verlinkte Datei runterladen". Je nach Browser kann die Option auch ähnlich heißen.

zurück zur Übersicht

Ich kann meinen heruntergeladen Trainingspodcast nicht abspielen, was kann ich tun?#

Schau dir bitte die Datei an, die du runtergeladen hast. Der Dateiname sollte "hoersport_Nummer_email_JJJJ_MM_TT.mp3" lauten und die Datei sollte größer als 5 Megabyte sein. Manche Browser speichern die Datei vielleicht unter einem anderen Namen, speziell kann die Datei bei dir "hoersport_Nummer_email_JJJJ_MM_TT.html" lauten. Wenn das der Fall ist, gib der Datei einen Namen, der auf ".mp3" endet, z.B. "training.mp3". Danach solltest du dein Training abspielen können.

zurück zur Übersicht

Kann ich mein Feedback nach dem Training nachträglich verändern?#

Ja. solange du dir noch kein neues Training erstellt hast, kannst du dein Feedback zum letzten Training beliebig oft aktualisieren. Bei der Auswahl des neuen Trainings findest du einen Link, der dich wieder zur letzten Feedback-Seite führt.

zurück zur Übersicht

Wie kann ich mein Passwort ändern? #

Rechts oben auf der Seite ist dein Vorname angezeigt. Klicke darauf und du kommst zu deiner "Konto"-Seite. In der rechten Leiste klicke auf "Passwort". Dort kannst du ein neues Passwort eingeben.

zurück zur Übersicht

Wie kann ich einzelne Übungen abwählen? #

Wenn dir einzelne Übungen nicht zusagen, kannst du sie nach dem Training abwählen. Gehe dazu so vor:

  • Auf der "Bewertung deines letzten Trainings"-Seite klicke auf den Link "detailliertes Feedback zum Training und den einzelnen Übungen". Du siehst noch einmal eine Übersicht über dein letztes Training.
  • hinter jeder Übung sind zwei bis vier neue Auswahlfelder. Klicke für jede Übung, die du abwählen möchtest, auf das "X" ganz rechts.
  • klicke auf "Feedback abschicken" und deine Auswahl ist gespeichert.

Wenn du dir dein nächstes Training auswählst, versucht hörsport dir ein Training ohne deine abgewählten Übungen zu erstellen. Es kann allerdings sein, dass es für deinen Trainingsstand keine Alternativübungen gibt. Also bitte nicht wundern, wenn ab und zu doch eine von deinen abgewählten Übungen wieder im Training auftaucht.

zurück zur Übersicht

Ich habe technische Fragen oder Probleme, an wen kann ich mich wenden?#

hörsport ist ein noch junges Produkt. Da kann es immer noch einige Unstimmigkeiten geben. Bitte teile uns mit, wenn du welche entdeckt hast.

  • Du hast technische Probleme oder kleine Fehler entdeckt? Im Forum freuen wir uns auf deinen Diskussionsbeitrag. Oder schick eine E-Mail an Sven (sven@hoersport.de). Er hilft dir bei allen Fragen rund um die Technik.
  • Wenn eine Seite bei dir fehlerhaft angezeigt wird, würden wir uns freuen, wenn du einen Screenshot der fehlerhaften Seite machen (wie geht das?) und uns zuschicken könntest.

zurück zur Übersicht


Fragen zur Bezahlung#

Wieviel kostet das hörsport-Training?#

Du kannst hörsport unverbindlich und kostenlos eine Woche lang testen. Du gehts dabei keine Verpflichtungen ein. Wenn dir hörsport gefällt, schließt du ein Abo ab. Unsere Preise für das Abo findest du hier. Wenn dir hörsport nicht gefällt, musst du nichts machen. Nach dem Probetraining erlischt deine Mitgliedschaft automatisch.

Gibt es die Möglichkeit, die Probezeit zu verlängern?#

Du hast bei hörsport ein 14-tägiges Widerrufssrecht auf alle Abos. Wenn du also in den ersten 2 Wochen deines Abos feststellt, dass hörsport doch nichts für dich ist, schreib uns einfach eine Mail (info@hoersport.de) und wir erstatten dir den kompletten Betrag sofort und ohne Rückfragen zurück.

zurück zur Übersicht

Wie bezahle ich mein Abo?#

Du kannst entweder über Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal bezahlen.

zurück zur Übersicht

Wann muss ich bezahlen?#

Du bezahlst dein Training im Voraus als Gesamtpaket. Das heißt, Du zahlst nur einmal, gleich am Anfang. Das gilt auch für das Abo über drei, sechs und zwölf Monate.

zurück zur Übersicht

Wie kann ich mein Abo kündigen?#

Du kannst jederzeit selbst kündigen. Gehe dazu auf deine Konto Seite, Unterseite Abo. Klicke dort auf "Abo kündigen"

zurück zur Übersicht

Welche Kündigungsfristen gelten?#

Bei hörsport gibt keine Kündigungsfristen. Du kannst dein Abo jederzeit kündigen. Für die bereits bezahlte Trainingszeit behältst du uneingeschränkten Zugang zu den Trainings-Audios. Bereits bezahlte Abo-Kosten werden nicht zurückerstattet.

zurück zur Übersicht


Referenzen #

(1) American College of Sports Medicine (ACSM). (2009). Progression models in resistance training for healthy adults. Med Sci Sports Exerc, 41, 687-708.
(2) Boeckh-Behrens, W.-U. & Buskies, W. (2008). Fitness-Krafttraining (12. Aufl.). Reinbek: Rowohlt.
(3) Borg, G. (2004). Anstrengungsempfinden und körperliche Aktivität. Dtsch Arztebl, 101, A 1016-1021. Link zum Dokument
(4) Böning, D. (2002). Muskelkater. Dtsch Arztebl, 99, A 372-375. Link zum Dokument
(5) Buskies, W. (1999). Sanftes Krafttraining: unter besonderer Berücksichtigung des subjektiven Belastungsempfindens. Köln: Strauß.
(6) Buskies, W. (2001). Zur Bedeutung des sanften Krafttrainings nach dem subjektiven Belastungsempfinden. Sportwissenschaft, 31, 45-60.
(7) Buskies, W. & Boeckh-Behrens, W.-U. (1999). Probleme bei der Steuerung der Trainingsintensität im Krafttraining auf der Basis von Maximalkrafttests. Leistungssport, 29 (3), 4-8.
(8) Buskies, W., Boeckh-Behrens, W.-U. & Zieschang, K. (1996). Möglichkeiten der Intensitätssteuerung im gesundheitsorientierten Krafttraining. Sportwissenschaft, 26, 170-183.
(9) Deschenes, M. R. & Kraemer, W. J. (2002). Performance and physiologic adaptations to resistance training. Am J Phys Med Rehabil, 81 (Suppl.), S3-S16.
(10) Ehlenz, H., Grosser, M. & Zimmermann, E. (2003). Krafttraining (7., überarb. Aufl.). München: BLV.
(11) Feigenbaum, A. S. & Pollock, M. L. (1999). Prescription of resistance training for health and disease. Med Sci Sports Exerc, 31, 38-45.
(12) Fröhlich, M. & Schmidtbleicher, D. (2008). Trainingshäufigkeit im Krafttraining – ein metaanalytischer Vergleich. Dtsch Z Sportmed, 59, 4-12. Link zum Dokument
(13) Fröhlich, M., Schmidtbleicher, D. & Emrich, E. (2007). Vergleich zwischen zwei und drei Krafttrainingseinheiten pro Woche – ein metaanalytischer Zugang. Spectrum Sportwiss, 19 (2), 6-21.
(14) Jeffreys, I. (2008). Warm-up and stretching. In T. R. Baechle & R. W. Earle (Eds.), Essentials of strength and conditioning (3rd ed, pp. 295-324). Champaign, IL: Human Kinetics.
(15) Kemmler, W., Lauber, D., Weineck, J., Mayhew, J. L., Engelke, K. & Kalender, W. A. (2005). Trainingssteuerung im Gesundheitssport. Lastvorgabe versus subjektive Intensitätswahl im präventivsportlichen Krafttraining. Dtsch Z Sportmed, 56, 165-170. Link zum Dokument
(16) Kraemer, W. J. & Ratamess, N. A. (2004). Fundametals of resistance training: progression and exercise prescription. Med Sci Sports Exerc, 36, 674-688.
(17) Ratamess, (2008). Adaptations to anaerobic training programs. In T. R. Baechle & R. W. Earle (Eds.), Essentials of strength and conditioning (3rd ed, pp. 93-120). Champaign, IL: Human Kinetics.
(18) Reuss-Borst, M., Hartmann, U. & Wentrock, S. (2008). Wirkungen eines sanften Gerätetrainings während stationärer Rehabilitation bei Patienten mit chronischem Rückenschmerz. Dtsch Z Sportmed, 59, 263-267. Link zum Dokument
(19) Rhea, M. R., Alvar, B. A., Burkett, L. N. & Ball, S. D. (2003). A meta-analysis to determine the dose response for strength development. Med Sci Sports Exerc, 35, 456-464.
(20) Thienes, G. & Austermann, L. (2006). Krafttraining in der Sekundarstufe I: Sanftes Einsatztraining als methodische Alternative? Sportunterricht, 55, 324-328.
(21) Wirth, K., Atzor, K. R. & Schmidtbleicher, D. (2007). Veränderungen der Muskelmasse in Abhängigkeit von Trainingshäufigkeit und Leistungsniveau. Dtsch Z Sportmed, 58, 178-183. Link zum Dokument

zurück zur Übersicht

0 Anhänge
47279 Angesehen
Durchschnitt (4 Stimmen)
Kommentare
Karin Angersbach
Das Schaf nervt, ich kann mit den Hintergrundgeräuschen die Anweisungen nicht hören!
Bitte um Hilfe!!!

Gepostet am 31.01.13 22:12.

Oben